Die Skiroute Hochtirol ist eine eindrucksvolle Ski-Hochgebirgsdurchquerung in den Hohen Tauern. Diese 6-tägige Durchquerung führt auf einer Strecke von 140 Kilometer und ca. 9000 Aufstiegs-Höhenmeter von Kasern im Südtiroler Ahrntal durch die atemberaubende Gletscherlandschaft der Venedigergruppe bis nach Kals in Osttirol. Dabei werden die schönsten 3000er der Ostalpen und zum krönenden Abschluß der Großglockner, der höchste Berg Österreichs bestiegen.

Termin: 29. März - 04. April 2020

 

Ort: Kasern im Ahrntal / Südtirol - Kals am Großglockner / Osttirol

 

Treffpunkt: Sonntag, 29. März 2020 um 13 Uhr beim Taurerwirt in Kals am Großglockner.

 

Anforderungen: Sicheres Skifahren in allen Schneearten bis zu einer Steilheit von ca. 35°, sichere Spitzkehrentechnik, Trittsicherheit beim Gehen mit Steigeisen, sehr gute Kondition für Tagesetappen mit 6 - 8 Stunden bzw. max. 2000 Höhenmeter im Aufstieg und langen Abfahrten;

 

Teilnehmeranzahl: min. 4 / max. 4 Teilnehmer

 

Preis: € 760,- pro Teilnehmer (bei 4 Teilnehmern)

 

Inkludierte Leistungen: Organisation und Reservation, Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer, Bergführerspesen, Leihausrüstung bei Bedarf (Gurt, Steigeisen, Pickel);

 

Nicht inkludierte Leistungen: An- und Abreise, 6x Übernächtigung und Verpflegung in Hütten und Hotels, Transferkosten (Kals - Kasern);

 

Unterkunft und Verpflegung: Die Hütten sind voll bewirtschaftet, gut geführt und verfügen über Matratzenlager (zum Teil auch Zimmerlager) sowie Duschmöglichkeit. In den Hütten gibt es Halbpension, welche ein gutes und ausreichendes Abendessen und Frühstück beinhaltet. Auch Tourenproviant kann auf den Hütten gekauft werden.

 

Versicherung: Jeder Teilnehmer braucht eine Bergekostenversicherung. Eine dementsprechende Versicherung ist in der Mitgliedschaft des Alpenvereins enthalten.

 

Ausrüstung: Das Gepäck soll für die Durchquerung abgespeckt und nur auf das Nötigste beschränkt sein - der Richtwert für das max. Rucksackgewicht ist 13 Kg. Download der Ausrüstungsliste

 

Geplanter Ablauf:

1. Tag: Anreise (evtl. Fahrgemeinschaft) nach Kals am Großglockner. Gemeinsamer Taxitransfer von Kals am Großglockner nach Kasern im Südtiroler Ahrntal. Nächtigung Berghotel Kasern.

 

2. Tag: Kasern - Essener-Rostocker-Hütte
Aufstieg von Kasern (1600 m) durch das Windtal auf das Hintere Umbaltörl (2845 m). Abfahrt zum Umbalkees bis auf ca. 2540 m und weiterer Aufstieg zum Reggentörl (3056 m). Abfahrt zur Essener-Rostocker-Hütte (2208 m). Nächtigung Essener-Rostocker-Hütte.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 7 - 8 Std., 1720 Höhenmeter Aufstieg, 1160 Höhenmeter Abfahrt;

 

3. Tag: Essener-Rostocker-Hütte - Großer Geiger - Johannishütte
Aufstieg von der Essener-Rostocker-Hütte (2208 m) über das Maurerkees zum Großen Geiger (3360 m). Abfahrt vom Großen Geiger, vorbei am Großen Happ zur Johannishütte (2121 m). Nächtigung Johannishütte.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 6 - 7 Std., 1150 Höhenmeter Aufstieg, 1240 Höhenmeter Abfahrt;

 

4. Tag: Johannishütte - Großvenediger - Matreier Tauernhaus
Aufstieg von der Johannishütte (2121 m) zum Defreggerhaus (2962 m) und über das Rainertörl (3422 m) zum Großvenediger (3674 m). Abfahrt über das Schlatenkees, vorbei an der Neuen Prager Hütte nach Innergschlöß und flach talauswärts zum Matreier Tauernhaus (1512 m). Nächtigung Matreier Tauernhaus.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 8 Std., 1550 Höhenmeter Aufstieg, 2160 Höhenmeter Abfahrt;

 

5. Tag: Matreier Tauernhaus - Stubacher Sonnblick - Berghotel Rudolfshütte
Aufstieg vom Matreier Tauernhaus (1512 m), vorbei am Dabersee zur Sillingscharte (2784 m). Abfahrt ins Landeggtal bis auf ca. 2400 Hm. Weiterer Aufstieg zur Granatspitzscharte (2970 m) und über den SO-Grat zum Stubacher Sonnblick (3088 m). Abfahrt über das Sonnblickkees zum Berghotel Rudolfshütte (2311 m). Nächtigung Berghotel Rudolfshütte.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 8 Std., 1950 Höhenmeter Aufstieg, 1120 Höhenmeter Abfahrt;

 

6. Tag: Berghotel Rudolfshütte - Granatspitze - Lucknerhaus - Stüdlhütte
Aufstieg vom Berghotel Rudolfshütte (2311 m) über das Sonnblickkees zum Granatspitzsattel (Skidepot) und in leichter Blockkletterei zur Granatspitze (3086 m). Abfahrt durch das Dorfertal, vorbei am Kalser Tauernhaus bis zum Taurerwirt in Kals am Großglockner (1500 m). Auffahrt (ca. 10 Km) mit dem Auto zum Lucknerhaus. Aufstieg vom Lucknerhaus (1920 m) zur Stüdlhütte (2801 m). Nächtigung Stüdlhütte.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 7 - 8 Std., 1660 Höhenmeter Aufstieg, 1580 Höhenmeter Abfahrt;

 

7. Tag: Stüdlhütte - Großglockner - Lucknerhaus
Aufstieg von der Stüdlhütte (2801 m) über das Ködnitzkees und einem anschließenden kurzen Felsgrat zur Adlersruhe (Erzherzog-Johann-Hütte 3454 m). Das Skidepot wird je nach Verhältnissen vor oder nach der Adlersruhe angelegt. Mit Steigeisen über das Glocknerleitl zum Gipfelgrat - über den Kleinglockner in die Glocknerscharte und in leichter Kletterei zum höchsten Gipfel Österreichs (3798 m). Abstieg bzw. Abfahrt entlang der Aufstiegsroute bis zum Lucknerhaus (1920 m). Anschließend Heimreise.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 6 - 7 Std., 1000 Höhenmeter Aufstieg, 1900 Höhenmeter Abfahrt;

 


Programmänderungen sind je nach Wetter, Schnee- und Lawinenlage jederzeit möglich!


 

Du hast Fragen zu dieser Tour?

--> unverbindliche Anfrage

 

Fotos:

Für Impressionen zu dieser Tour klicke bitte hier.

 

Für alle meine angebotenen Leistungen gelten folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Go to top