Die klassische Haute Route von Chamonix nach Zermatt ist die berühmteste und die vielleicht großartigste Skidurchquerung der Alpen! Auf einer Strecke von ca. 180 km, über großteils vergletschertes Gelände, in einer grandiosen Hochgebirgsszenerie, vorbei an gewaltigen 4000ern wie Mont Velan, Grand Combin, Dent d'Herens und Matterhorn.

Termin: 29. März - 04. April 2020

 

Ort: Argentiere / Frankreich - Zermatt / Schweiz

 

Treffpunkt: Sonntag, 29. März 2020 um 16 Uhr im Hotel Les Randonneurs in Argentiere bei Chamonix.

 

Anforderungen: Sicheres Skifahren in allen Schneearten bis zu einer Steilheit von ca. 35°, sichere Spitzkehrentechnik, Trittsicherheit beim Gehen mit Steigeisen, Kondition für Tagesetappen mit max. 8 - 10 Stunden bzw. max. 1400 Höhenmeter im Aufstieg und langen Abfahrten;

 

Teilnehmeranzahl: min. 4 / max. 5 Teilnehmer

 

Preis: € 720,- pro Teilnehmer (bei 5 Teilnehmern), € 860,- pro Teilnehmer (bei 4 Teilnehmern);

 

Inkludierte Leistungen: Organisation und Reservation, Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer, Bergführerspesen, Leihausrüstung bei Bedarf (Gurt, Steigeisen, Pickel);

 

Nicht inkludierte Leistungen: An- und Abreise, 6x Übernächtigung und Verpflegung in Hütten und Hotel, Transferkosten, Seilbahnkosten;

 

Unterkunft und Verpflegung: Die Hütten sind voll bewirtschaftet und gut geführt, jedoch sehr einfach mit Matratzenlager und zum Teil ohne Waschräume bzw. ohne fließendem Wasser. In den Hütten gibt es Halbpension, welche ein gutes und ausreichendes Abendessen und Frühstück beinhaltet. Auch Tourenproviant kann auf den Hütten gekauft werden.

 

Versicherung: Jeder Teilnehmer braucht eine Bergekostenversicherung. Eine dementsprechende Versicherung ist in der Mitgliedschaft des Alpenvereins enthalten.

 

Ausrüstung: Das Gepäck soll für die Durchquerung abgespeckt und nur auf das Nötigste beschränkt sein - der Richtwert für das max. Rucksackgewicht ist 13 Kg. Download der Ausrüstungsliste

 

Geplanter Ablauf:

1. Tag: Anreise (evtl. Fahrgemeinschaft) nach Argentiere bei Chamonix. Ausrüstungscheck, Programmbesprechung und gemeinsames Abendessen. Nächtigung Hotel Les Randonneurs in Argentiere.

 

2. Tag: Argentiere - Cabane du Trient
Mit der Seilbahn von Argentiere (1200 m) zur Bergstation Grands Montets (3295 m). Abfahrt zum Glacier d'Argentiere bis auf ca. 2550 m und Aufstieg zum Col du Chardonnet (3321 m). Abseilstelle vom Col du Chardonnet. Abfahrt auf den Glacier de Saleina und Aufstieg zum Fenetre de Saleina (3261 m). Abfahrt und kurzer Gegenanstieg zur Cabane du Trient (3170 m). Nächtigung Cabane du Trient.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 7 - 8 Std., 1050 Höhenmeter Aufstieg, 1150 Höhenmeter Abfahrt;

 

3. Tag: Cabane du Trient - Cabane de Valsorey
Abfahrt von der Cabane du Trient (3170 m) und kurzer Aufstieg zum Col des Ecandies (2793 m). Abfahrt durch das Val d'Arpette nach Champex (1468 m). Transfer von Champex nach Bourg St. Pierre (1632 m) und Aufstieg zur Cabane de Valsorey (3030 m). Nächtigung Cabane de Valsorey.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 8 - 10 Std., 1400 Höhenmeter Aufstieg, 1700 Höhenmeter Abfahrt;

 

4. Tag: Cabane de Valsorey - Cabane de Chanrion
Aufstieg von der Cabane de Valsorey (3030 m) mit Steigeisen zum Plateau du Couloir (3650 m). Abfahrt vom Plateau du Couloir - an der Südseite des Grand Combin vorbei - mit kurzen Gegenanstiegen über den Col du Sonadon in die Schlucht (2207 m). Weiterer Aufstieg zur Cabane de Chanrion (2462 m). Nächtigung Cabane de Chanrion.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 6 - 8 Std., 950 Höhenmeter Aufstieg, 1500 Höhenmeter Abfahrt;

 

5. Tag: Cabane de Chanrion - Cabane des Vignettes
Von der Cabane de Chanrion (2462 m) entweder über den flachen aber langen Glacier d'Otemma oder optional bei guten Verhältnissen über den Pigne d'Arolla zur Cabane des Vignettes (3160 m). Nächtigung Cabane des Vignettes.

Zeitbedarf Glacier d'Otemma ↑↓ ca. 5 Std., 950 Höhenmeter Aufstieg, 250 Höhenmeter Abfahrt;
Zeitbedarf Pigne d'Arolla
↑↓ ca. 7 - 9 Std., 1350 Höhenmeter Aufstieg, 650 Höhenmeter Abfahrt;

 

6. Tag: Cabane des Vignettes - Zermatt
Von der Cabane des Vignettes (3160 m) über die Pässe Col de l'Eveque (3382 m) und Col de Brule (3213 m) zum Col de Valpelline (3557 m). Riesenabfahrt über den Stockjigletscher, an den großen Gipfeln Dent d'Herens und Matterhorn vorbei, und über den Zmuttgletscher nach Zermatt (1619 m). Transfer von Zermatt zurück nach Argentiere. Nächtigung Hotel Les Randonneurs in Argentiere.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 7 - 8 Std., 1100 Höhenmeter Aufstieg, 2600 Höhenmeter Abfahrt;

 

7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück.

 


Programmänderungen sind je nach Wetter, Schnee- und Lawinenlage jederzeit möglich!


 

Du hast Fragen zu dieser Tour?

--> unverbindliche Anfrage

 

Fotos

Für Impressionen zu dieser Tour klicke bitte hier.

Für alle meine angebotenen Leistungen gelten folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Go to top