Der Großglockner ist mit 3798 m der höchste Gipfel Österreichs. Seine prachtvolle, majestätische Gestalt zieht viele Alpinisten aus ganz Europa an und der Ansturm ist insbesondere im Hochsommer sehr groß. Der Normalweg ist eine sehr abwechslungsreiche Hochtour mit Gletscher, leichter Felskletterei und einem ausgesetzten Gipfelgrat.

Termine: nach Vereinbarung von Mitte Juni bis Mitte Oktober 2020

 

Ort: Kals am Großglockner / Osttirol

 

Treffpunkt: Am vereinbarten Termin um 15 Uhr am Parkplatz beim Lucknerhaus am Ende der Kalser Großglocknerstraße.

 

Anforderungen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Trittsicherheit beim Gehen mit Steigeisen, Kondition für 4 - 5 Stunden bzw. 1000 Höhenmeter im Aufstieg und anschließendem Abstieg;
Passagen im Firn / Eis bis zu einer Steilheit von 40°, Kletterstellen im Fels bis zum Schwierigkeitsgrad UIAA 2;

 

Teilnehmeranzahl: max. 3 Teilnehmer

 

Preis: € 240,- pro Teilnehmer (bei 3 Teilnehmern), € 340,- pro Teilnehmer (bei 2 Teilnehmern), € 650,- (bei 1 Teilnehmer);

 

Inkludierte Leistungen: Organisation und Reservation, Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer, Leihausrüstung bei Bedarf (Hüftgurt, Steigeisen, Helm);

 

Nicht inkludierte Leistungen: An- und Abreise, Übernächtigung und Verpflegung in der Stüdlhütte;

 

Unterkunft und Verpflegung: Die Stüdlhütte ist voll bewirtschaftet, gut geführt und verfügt über Matratzenlager sowie Duschmöglichkeit. Es gibt Halbpension, welche ein exclusives Abendessen und Frühstück vom Buffet beinhaltet.

 

Versicherung: Jeder Teilnehmer braucht eine Bergekostenversicherung. Eine dementsprechende Versicherung ist in der Mitgliedschaft des Alpenvereins enthalten.

 

Ausrüstung: Download der Ausrüstungsliste

 

Geplanter Ablauf:

1. Tag: Individuelle Anreise zum Lucknerhaus in Kals am Großglockner. Ausrüstungscheck und anschließender Aufstieg vom Lucknerhaus (1920 m) zur Stüdlhütte (2802 m). Nächtigung Stüdlhütte.

Zeitbedarf ca. 2,5 Std., 900 Höhenmeter Aufstieg;

 

2. Tag: Aufstieg von der Stüdlhütte (2802 m) über das Ködnitzkees und einem anschließenden kurzen Felsgrat zur Adlersruhe (Erzherzog Johann-Hütte 3454 m). Mit Steigeisen in einigen Serpentinen über das Glocknerleitl zum Glocknergrat. Über felsiges Gelände bis zum Schwierigkeitsgrad UIAA 2 zum Kleinglockner, einige Meter hinab in die berühmte Glocknerscharte und kurzer Gegenanstieg auf den höchsten Gipfel Österreichs (3798 m). Der Abstieg erfolgt entlang der Aufstiegsroute bis zum Lucknerhaus (1920 m). Anschließend Heimreise.

Zeitbedarf ↑↓ ca. 8 - 9 Std., 1000 Höhenmeter Aufstieg, 1900 Höhenmeter Abstieg;

  


Programmänderungen sind je nach Wettersituation jederzeit möglich!


 

Du hast Fragen zu dieser Tour?

--> unverbindliche Anfrage

 

Fotos

Für Impressionen zu dieser Tour klicke bitte hier.

Für alle meine angebotenen Leistungen gelten folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Go to top